Der lange Weg vom Schachtel- zum Betriebsbahner

Als Kind hatte ich das erste Mal Kontakt mit dem Virus "Modelleisenbahn" als mich meine Eltern unter dem Weihnachtsbaum damit infizierten, weil sie mir einen Kreis Gleise und einen kleinen Zug von Märklin schenkten.

 

Während der Pubertät, dachte ich, daß ich die Krankheit überwunden hätte, was aber ein Irrtum war.

Denn 1981, als ich gerade mal 24 Jahre alt war, brach sie wieder aus.

Dieses Mal jedoch viel heftiger!

Da ich nun meine eigene Wohnung hatte, wollte ich mir den Traum einer raumfüllenden Anlage erfüllen.

Also wurde geplant, investiert und gebaut, soviel die Zeit und der Geldbeutel es zu ließen.

 

Es sollte auf jeden Fall Spur N sein, weil ich eine Vorliebe für lange Züge habe.

Der Kellerraum war mit seinen 4m x 2,5m nicht besonders groß, reichte aber fürs Erste aus.

Gebaut wurde die zweigleisige Haupt- und Nebenstrecke, mit Minitrix Gleisen,

wie damals üblich auf einer  Platte mit 3m x 1m.

 

Als dann die Familie immer größer wurde, wurde der Platz den ich in der Wohnung

für meine Werkstatt in Anspruch genommen habe, als Kinderzimmer benötigt.

Da nun auch die Zeit und das Geld immer weniger wurde, habe ich mich schweren Herzens dazu entschlossen, die Anlage ab zu bauen und den Raum als Werkstatt zu benutzen.

 

Ich betrieb die folgenden Jahre überwiegend RC-Modellbau, verlor dabei jedoch nie ganz

den Kontakt zur Modelleisenbahn.

 

Der Virus mutierte und ich wurde zum Schachtelbahner.

Das Interesse für die kleine bahn blieb bestehen, denn die Auswahl an Modellen

wurde ja immer größer und vor allem besser und detaillierter.

Also kaufte ich immer wieder mal hier mal da rollendes Material und Zubehör, immer mit dem Hintergedanken

 

"Wenn die Kinder mal aus dem Haus sind, dann erfüllst du dir deinen Traum"

 

2009 war es dann soweit, inzwischen im eigenen Haus und ein Hobbykeller mit 50qm

und angrenzender Werkstatt.

 

Da ich beruflich im IT-Bereich tätig war, sollte es auf jeden Fall digital sein.

 

Für meine ersten Schritte in die digitale Modellbahnwelt, wählte ich eine MS1 von Minitrix.

Allerdings merkte ich schnell, daß das nur für den Anfang oder kleinere Anlagen ausreicht,

jedoch nicht für das was ich wollte.

 

Wie es modellbahnerisch weiter geht findet ihr in den anderen Rubriken

 

Wenn ich etwas zu verkaufen habe, findet ihr es hier !!!!

 

Aktuell suche ich für Umbau auf OpenCar noch folgende

Faller Car-System Fahrzeuge

 

Art.Nr. 162041

Art.Nr. 162042

Art.Nr. 162050

Hier würde ich mich sehr darüber freuen, wenn ihr etwas passendes abzugeben hättet!

Gerne auch mit defektem Akku, da dieser sowieso getauscht wird!

Bitte habt keine Hemmungen

mir eure Meinung zu meiner

Homepage ins Gästebuch zu

schreiben!!!

 

 

Digital

Fahren: FCC

Schalten: Twin-Center

Melden: HSI-88, LDT,

S-88-N GBM, LDT und digikeijs

Servo-Decoder, JoKa electronic

OpenCarSysten

Steuerung

Mit Traincontroller 8.0 Gold

Gleispläne

geplant wurde alles

mit Wintrack 12.0

Datenbank

MobaVer

von Rolf Furrer

 

 

Besucher seit

07.02.2013

TopLinks-Modellbahn Liste auf Online-Modellbahn.de